Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

實驗的腦炎ト「ヴエラトリン」腦内注入ニヨル肺臟病變トノ比較研究(附.肺水腫ニ關スル1考察)

林 富士郎 岡山醫科大學北山内科教室
Thumnail 54_921.pdf 24.2 MB
抄録
Die vorliegenden Studien wurden so ausgeführt, dass der Verf. bei Mäusen die Lungenaffektionen im Gefolge einer experimentellen Encepoalitis epidemica, welche ihrerseits durch cerebrale Inokulation von Encephalitisvirus herbeigeführt wurde, und auch dann die anderen Lungenaffektionen, welche infolge von intracerebraier Injektion von 0,001% igem Veratrin hydrochlor. in der Dosis von 0,03-0,04ccm (d.i. 30-40γpro Kilo Korpergewicht) auftraten, histologisch untersuchte, um sodann auf Grund der Ergebnisse vergleichender Studien über die beiden Arten der Lungenaffektionen den Entstehungsmechanismus des Lungenödems bei der Encephalitfs epidemica klarzulegen. Daraus kam der Verf. zu folgendem Schluss: 1) Bei der experimentellen Encephalitis epidemica wurden als Hauptaffektion der Luege Zirkulationsstörungen wie Hyperämie, Blutung u.a., ferner Infiltration der histiocytären Zellen an der Alveolenwand in der Form von Interalveolitis und in wenigen Fällen auch Lungenödem beobachtet. 2) Die durch intracerebrale Veratrininjektion aufgetretenen Lungenaffektionen bestanden in Kreislaufsstörungen einerseits wie hochgradige Hyperämie und Blutung, andererseits wie leichtgradiges Lungenödem usw. 3) Der Lungenödem, der durch die Einführung von Veratriu auftrat, war zentral bedingt. 4) Die Art der Lungenaffektionen, welche am Kreislauf beobachtet wurden, war sowohl bei der experimentellen Encephalitis epidemica als auch bei der Einführung von Veratrin die gleiche. Eine Ausnahme bildete davon nur die Interalveolitis, welche bei der Einführung von Veratrin uicht in die Erscheinung trat. 5) In Bezug auf den Lungenödem bei der Encephalitis epidemica liegt die Annahme nahe, dass er, wenn er auch in den weitaus meisten Fallen durch Schwellung der Alveolenwand sowie Steigerung der Perimiabilitat derselben bedingt sind, in gewissen Fällen auch zentral bedingt auftreten kann.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489