Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

脾臟剔出術33例ノ術後直接竝ニ遠隔成績ニ就テ

和田 進 岡山醫科大學石山外科教室
Thumnail 53_1711.pdf 1.06 MB
抄録
Der Verf. hat über die postoperativen sowie entfernten Resultate von 33 splenektomierten Fällen (Klinik von Prof. Izumi u. Ishiyama) statistische beobachtungen angestellt. Die Resultate sind folgende: In 8 Fällen geht der kranke kurz nach der Operation zugrunde (24.2%). Morubus Banti 17 Fälle (Mortalitat 29, 4%). Syphilitische Splenomegalie 2 (Mort. 50%). Splenomegalia Mycotica I. Hämolytischer Ikterus 5. Pseudoleucaemica infantum 1. Milztumor bei der Leberzirrhose 1. Chronische Thrombopenie 1. Splenomegalie Typus Gaucher 1. Traumatische Milzneklose 1. Chronische Myeloische Leucaemie 1. Die Mortalität bei der Bantischen Krankheit im 1. Stadium betrug 0%, II St. 16, 6%, III. St. 40%. Im allgemeinen ist die Heilungstendez um so besser, je früher die Splenektomie vorgenommen wird. Im Endstadium wird auch diese Krankheit durch Operation ausgeheilt und die Lebensdauer verlängert. Mit Rücksicht auf die Fernresultate in 17 Fällen (lebend) ist die Lebensdauer nach der Operabion bei syphilitischer Splenomegalie am längsten (ca 13 Jahre). Bei der Bantischen Kht (III. Stadium) blieb der Kranke (2 Fallen) über 3 Jahre lang am Leben.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489