Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

鳥類殊ニ鶉胎兒ニ於ケルPrimarer Harnleiterノ形態學的初期發生ニ就テ

板倉 順 岡山醫科大學解剖學教室胎生學研究室
Thumnail 53_477.pdf 13.8 MB
抄録
Das letzte Mal habe ich über die morphologische Entwicklung des Urnierenkanälchens bei Hirundo rustica gutturalis berichtet. Was nun die Entwicklung des primären Harnleiters anbelangt, so ist sie dabei noch nicht genügend erforscht worden. Dies veranlasste mich, etwas Zuverlässiges darüber ausfindig zu machen. Daber habe ich unter Leitung von Herrn Prof. Dr. J. Shikinami dieses Thema in Angriff genommen. Die Ergebnisse sind folgende: 1) Der erste Mutterboden des primären Harnleiters ist der Ursegmentstiel, durch dessen Zellwucherung sich ein Strang, d.h. die Anlage des primären Harnleiters, entwickelt. 2) Der primäre Harnleiter entwickelt sich vor dem Auftreten der Urnierenkanälchen. 3) Das kaudale Ende des primären Harnleiters liegt im früheren, Stadinm stets mehr kaudalwärts als das letzte Ursegment, weil sich die Verlängerung des primären Harnleiters im allgemeinen schneller als die Segmentierung des letzten Ursegmentes vollzicht, wäbrend bei Embryonen von über 31 Ursegmentpaaren der primäre Harnleiter im Nievean des 31. Ursegmentes in die Kloake an ihrer dorso-lateralen Wand ausmündet. 4) Der primaro Harnleiter kanalisiert sich von kranial nach kaudal, abgesehen von einem kleinen obersten Teile, welcher bis zur fortgeschrittenen Entwicklung des Embryos unkanalisiert bleibt. 5) Jede Querschnittfläche des primären Harnleiters ist erst meist rundlich, aber mit dem Fortschrift der Entwicklung des Embryos wird sich allmählich oval und ninrmt endlich eine ganz unregelmässige Form an. 6) Die laterale Wand des primären Harnleiters ist dünner als die mediale.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489