Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

皮膚電解質ト皮膚感受性トノ關係ニ就テ(第3報)睾丸,卵巣剔出ガ皮膚,血液電解質竝ニ皮膚感受性ニ及ボス影響

西川 規夫 岡山醫科大學皮膚科泌尿器科教室
52_533.pdf 732 KB
抄録
Der Verfasser hat untersucht, welchen Einfluss die Kastration auf die Empfindlichkeit der Haut hat; gleichzeitig, welche Abweichung der Elektrolyte auf Haut und Blut, ferner welche Veränderung des Wassergehaltes der Haut sie zeigt; und welche Beziehung besteht zwischen der Exstirpation der Hoden und der Eierstöcke. Die Resultate davon sind folgendermassen: 1) Von den Elektrolyten im Blute des Kaninchens, dem man die Hoden exstirpiert hatte, konnte man 6 Tage nach der Operation bzl. Na, K, Mg eine leichtgradige Abnahme, bzl. Ca eine starkgradige Abnahme feststellen, dagegen 14 Tage nach der Operation wurde der Stand ungefähr wieder normal; bloss bei dem Ca sah man eine Abnahme mittleren Grades. 24 bzw. 25 Tage nach der Operation sah man bei Na und K eine leichtgradige Zunahme, dagegen bei Ca und Mg keine Veränderung. 2) Wenn man die Schwankung der Elektrolyten in der Haut des Kaninchens, dem man die Hoden exstirpiert hatte, betrachtet, so ergab sich für Na eine stete Zunahme, für K im Anfang eine Zunahme, aber vom 24 bzw. 25 Tage nach der Operation eine Abnahme. Auch für Ca ergab sich im Anfang eine leichte Zunahme spater eine Abnahme. Mg nahm stetig ab. 3) Der Wassergehalt der Haut des Kaninchens, dem man die Hoden exstirpiert hatte, nahm im Anfang zu, dann in sehr leichtem Grade ab, danach wieder zu. 4) Die Hodenexstirpation bei den Kaninchen neigte dazu bzl. der Hautempfindlichkeit eine sehr leichtgradige Zunahme zu bewirken. 5) Die Elektrolyte im Blute eines gesunden weiblichen Kaninchens zeigten durchschnittlich die folgenden Verhältnisse : Na : K : Ca : Mg = 244.12 : 183.02 : 7.58 : 4.83 ; damit verglichen sind beim männlichen Kaninchen Na, K in etwas geringerem Grade vorhanden, Ca, Mg dagegen in höherem. 6) Die Elektrolyte in der Haut eines gesunden weiblichen Kaninchens zeigen durchschnittlich die folgenden Verhältnisse : Na : K : Ca : Mg = 263.13 : 131.05 : 16.60 : 2.95 ; damit verglichen sind beim männlichen Kaninchen Na, Ca in etwas geringerem Grade vorhanden, dagegen ist der Gehalt an K viel geringer, an Mlg viel grösser. 7) Der Wassergehalt in der Haut eines gesunden weiblichen Kaninchens ist im Durchschnitt 70.10%, dagegen der des männlichen damit verglichen viel geringer, nämlich 66.33%. 8) Der Elektrolyt Na im Blut eines Kaninchens, dem man die Eierstöcke exstirpiert hatte, hatte einen Monat nach der Operation eine sehr grosse Zunehme zur Folge, K nahm im Anfang ab, danach zu; beim Ca beobachtete man nur eine leichtgradige Abnahme; Mg nahm nur im Anfang zu. 9) Der Elektrolyt Na in der Haut eines Kaninchens, dem man die Eierstöcke exstierpiert hatte, nahm ab, K nahm im Anfang bedeutend zu, danach hingegen bedeutend ab. Ca nahm im Anfang in sehr geringem Grade zu, dann etwas ab. Mg zeigte keine beträchtliche Veränderung. 10) Die Exstirpation der Eierstöcke des Kaninchens liess den Wassergehalt der Haut deutlich zurückgehen. 11) Die Exstirpation der Eierstöcke liess die Empfindlichkeit der Haut leicht zunehmen. 12) Die Elektrolyten in Haut und Blut des kastrierten Kaninchens und die Schwankung der Empfindlichkeit der Haut sind bei männlichem und weiblichem im allgemeinen einander ähnlich, nur die Schwankung des Na in der Haut hatte bei männlichen und weiblichen ein umgekehrtes Resultat, der Wassergehalt zeigte infolge der Kastration eine Neigung, sich dem Mittelwert des Wassergehaltes der Haut von Männchen und Weihchen zu nähern. Bei dieser Gelegenheit schien die Zu- und Abnahme des Na in der Haut der Zu- und Abnahme des Wassergehaltes der Haut genau zu entsprechen. 13) Wenn man die Gesamtanzahl der 83 männlichen und weiblichen Kaninchen die der Verfasser in den Experimenten der 3 Berichte benutzt hat, in Betracht zieht, so ergibt sich, dass die Grösse der Hautempfindlichkeit bei 41 Kaninchen dem Grössenverhältniss der Elektrolytend er Haut Ca : K genau entspricht, weiter, dass bei 53 Kaninchen die Grösse der Hautempfindlichkeit der Menge des Na der Haut genau entspricht.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489