Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

腸管運動ニ就テノ實驗的研究(第2報)摘出腸筋ニ對スル温度ノ影響ニ就テ

益澤 博 岡山醫科大學生理學教室
52_499.pdf 5.81 MB
抄録
Der Versuch ist wie folgend: 1) Bei der Katze wurde der Darmmuskel in Ring- und Längsschicht abpräpariert, und darauf die Einflüsse der Temperatur und einiger Arzneimittel untersucht. Nachher fügte man diese Muskelschicht zur Untersuchung der Verteilung des Auerbachschen Plexus mit Toluidinblau. 2) Beim Frosche wurde die Bewegung exzidierten Darmmuskels mittelst Suspensionsmethode auf Kimographion registriert. 3) Beim Blutegel wurde die Bewegung des Dorsalmuskels auf Kymographion aufgezeichnet. Daraus kann man folgende Resultate konstatieren: 1) Frisch herauspräparierte Darmechlinge zeigt Erschlaffung bzw. Verkürzung, je nachdem die Temperatur erhöht oder sinkt. Diese Reaktion nimmt mit fortschreitender Ermüdung ab, und wird durch Atropin oder Adrenalin nicht beeinflüsst. Diese Tatsache weist hin, dass die Bewegung myogen ist. 2) Das Längsmuskelstück der Katze, in welchem der Auerbachscher Plexus intakt bleibt, zeigt durch die Temperaturerhöhung eine rythmische Bewegung. Dieselbe Erscheinung tritt auch beim Froschrektum und Blutegelmuskel auf, dagegen nicht beim Ringdarmmuskel der Katze und beim mit Adrenalin behandelten Froschrektum, sowie auch beim mit Adrenalin oder Adrenalin-Atropin behandelten Blutegelmuskel. 3) Die Wirkung des Acetylcholins auf Rings- und Längsmuskel des Katzedarmes ähnelt sich mit der Temperaturwirkung. 4) Die Narkotisierung oder A btötung des Nerven mit Nicotin erschwert das Auftreten der rythmischen Bewegung des Froschrektum durch Temperatur- oder Aoetylcholineinwirkung. Aus den obigen Tatsachen kann man schliessen, dass dar Einfluss der Temperatur auf den Darmmuskel in im Rückenmark abspielendem nervösem Reflexmechanismus liegt.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489