Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

體温調節中樞破壞乃至遮斷時ノ瓦斯新陳代謝 第1報 温刺實驗

大見 良秀 岡山醫科大學生理學教室
Thumnail 52_2638.pdf 4.84 MB
抄録
Wenn es gibt ein echtes Zentrum für die Warmeregulation im Zentralnervensystem, so muss eine Funktionsstorung der Wärmeregulation nach der Zerstörung demselben herbeigeführt werden. Aus obigen Meinungen verfolgte der Verfasser den Verlauf der Körpertemperaturschwankung nach dem Stich am Thalamus und Nucleus caudatus, die von mehreren Autoren als Wärmezentrum übereinstimmend betrachtet, und auch mass die Fähigkeit on Wärmeregulation nach verschiedener Methoden. Die Resultate lassen sich folgendermassen zusammenfassen: 1) Der Stich am Nucleus paraventricularis des Hypothalamus im Zwischenhirn und Nucleus caudatus im Endhirn ruft immer eine Erhöhung der Körpertemperatur hervor. Dieses Stichfieber ist mehr ausgiebig im vorigen als im letzteren. 2) Das Fieber durch den Wärmestich ist nicht auf die verminderte Wärmeabgabe, sondern auf die vermehrte Wärmeproduktion im Körper zuzuschreiben. 3) Die Erhöhung der Körpertemperatur nach den Wärmestich Wär deutlicher bei gut ernährten Tieren als bei nüchternden. 4) Nach dem beiderseitigen Stich des sog. Warmezentrums (Hypothalamus, Nucl. eaudatus) kehrte innerhalb mehreren Tagen die wärmeregulatorische Funktion zum normal zurück. 5) Bei dem beiderseitigen Stich am Hypothalamus zugleich mit der totalen Zerstorung des Tuberkens kehrte nach einigen Tagen die wärmeregulatorische Funktion zum normal zurück.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489