Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

腸球菌家兎靜脈内注入ニヨル膽嚢及ビ膀胱内排泄ニ就テ(第3編)

佐藤 次文 岡山醫科大學津田外科教室
Thumnail 51_212.pdf 466 KB
抄録
Verfasser hat schon, wie in der zweiten Mitteilung berichtet, am Kaninchen untersucht, wie die Injektion verschiedener Bakterien in die Gallenblase diese beeinflussen konne, und die Resultate dahin zusammengefasst, dass bei einer Injektion einer Aufschwemmung von Colibacillen die Veranderungen in der Gallenblase grösser sind als bei einer Injektion von Enterokokken. Weiter hat Verfasser Bakterien in den Blutstrom von Kaninchen eingespritzt, und nach bestimmten Zeiten über den Inhalt der Gallenblase und der Harnblase bakterielle Untersuchungen angestellt. 1. Bei Injektion einer Aufschwemmung von Enterokokken (1-3cc) konnte Verfasser mit einer Ausnahme keine Ausscheidung der kokken in die Gallenblase feststellen. 2. Abgesehen von der ersten Zeit nach der Injektion von Enterokokken in den Blutstrom wurden die Enterokokken jedenfalls nach einigen Tagen in der Harnblase reichlich nachgewiesen. Aber im Harn waren keine Eiterzellen und an der Blase kein entzündliches Zeichen festzustellen. 3. Bei Injektion einer Aufschwemmung von Colibacillen (1cc) ist die Darstellung der Bacillen in der Harnblase abhängig von der Harnreaktion. Wenn die Reaktion sauer oder neutral ist, sind die Colibacillen und die Eiterzellen reichlich in der Harnblase auffindbar; dagegen bleibt im alkalischen Harn der Widerstand bedeutend gehemmt.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489