Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

甲蟹(Limulus)ノ消化ニ就テ

河合 忠 岡山醫科大學生理學教室
Thumnail 50_1801.pdf 4.67 MB
抄録
Schon am 1935 Schlottke machte eine Mitteilung über die Verdauung von Limulus. Der Verfasser prüft seinen Versuch nach und kommt zum folgenden Resultat. 1) Magendarmextrakt enthält Amylase, Lipase und proteolytisches Ferment, welche in der alkalischen Lösung wirksam sind. 2) Mitteldarmdrüsenextrakt enthalt Amylase, Lipase und proteolytisches Ferment, welche in der alkalischen Lösung wirksam sind. 3) Der Magendarmsaft ist schwach alkalisch, aber ist der Saft in der Mitteldarmdruse und im Leberausfuhrungsgang schwach sauer. 4) Magendarmwand besteht vorzugsweise aus mehrschichtiger Zylinderepithel, Bindegewebsschicht und Muskelschicht. Der Muskel ist quergestreifter Muskel. Diese Querstreifung sind nicht optische Erscheinung, sondern ein substantieller Gitter, so dehnen diese Querstreifung manchmal jenseits von Muskelfaser aus. 5) Mitteldarmdruse stellt das Bild des einfachen Follikels dar, der ein Lumen umfasst. An dem Lumenwand findet man die Drüsenzellen.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489