Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

血液竝ニ臟器内還元Glutathionニ就テ(第1報)「ウラン」中毒竝ニ窒息時ニ於ケルGlutathion量ノ變化

鍋島 清志 岡山醫科大學柿沼内科教室
Thumnail 49_554.pdf 757 KB
抄録
Verfasser untersuchten mittels der von Perzlweig u. Delrue modifizierten Tunnicliff' schen Mothode den Glutathiongehalt im Blute und in den verschiedenen Organen und Geweben des Kaninchens bei Uranvergiftung und Asphyxie, und erhielten die folgenden Resultate: 1) Die Normalwerte des Glutathiongehaltes sind durchschnittlich folgende: Nebenniere 0.360%, Leber 0.358%, Milz 0.334%, Niere 0.232%, Grosshirn 0.137%, Lunge 0.120%, Herz 0.091%, roter Muskel 0.079%, weisser Muskel 0.047%, Blut 0.033% und Glutathionquotient des Blutes 5.3. 2) Bei der Uranvergiftung zeigt sich eine Vermehrung oder die Neigung zur Zunahme des Glutathiongehaltes in Lunge, Blut und Nebenniere, in welcher die Zunahme sehr auffallend ist. Dagegen wird in Leber, Milz, Niere und rotem Muskel der Glutathiongehalt im allgemeinen ziemlich deutlich vermindert, besonders stark in der Milz, wahrend in Herz und weissem Muskel keine Veranderung nachweisbar ist. 3) Bei der chronischen Asphyxie findet sich eine sehr deutliche Herabsetzung des Glutathions der Leber, Milz und Niere, am starksten in der Leber, dagegen eine leichte Zunahme in Nebenniere, Lunge, Herz und Blut, keine Veranderung in den Muskeln.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489