Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

杙創(Pfählungsverletzung)ニ依ル尿道全層斷裂ノ1治驗例

岡村 好幸 日本赤十字社和歌山支部病院外科
Thumnail 49_431.pdf 3.47 MB
抄録
Die totale Harnrohrenzerreissung kommt relativ selten Vor. Betrachtet man den Entstehungsmechanismus dieser Verletzungen bei den in der Literatur berichteten Fällen so erkennt man, dass sie meistens zustande kommen durch die direkte Kontusion an der Dammgegend, durch Schussverletzung oder Beckenfraktur, abgesehen von 2 interessanten Fällen von Felix Danziger, bei welchen die totale Harnröhrenzerreissung ohne bemerkbare aussere Wunde infolge der Erschütterung des Harnröhrenteils beim Schrägfall auf den Boden verursacht wurde. Der von mir behandelte Fall liegt, wie folgt: Ein 8-jähriger Knabe stürzte von einem Baum herab und zog sich eine Pfählungsverletzung in der von der Dammgegend verhältnismässig weit entfernten rechten Gesässgegend durch einen schrägbgesägten Bambusstumpf zu, der zufällig dort stand. Bald nach der Verletzung wurde es von einem Arzt als eine einfache äussere Verletzung behandelt. Aber durch die nachher auftretenden sich immer verstärkten Symptome von Harnverhaltung konnte ich erst als die totale Harnröhrenzerreissung diagnostiziert. Es wurden die äussere Uretototomie ausgeführt, die zirkulären Knopfnähte angelegt uud der Fall zu günstiger Heilung gebracht. Über totale Harnröhrenzerreissung durch Pfählungsverletzung, wie sie bei diesem Fall vorliegt, wurde in der bisher veröffentlichten Literatur noch nicht berichtet, daher bietet dieser Fall hier ein interessantes Beispiel für dem Entstehungsmechanismus.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489