Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

前腎ノ形態學的發生ニ關スル研究 兩棲類殊ニ無尾類ニ於ケル檢索

伊藤 巖 岡山醫科大學解剖學教室胎生學研究室
Thumnail 48_1272.pdf 4.71 MB
抄録
Die Entwicklung des Vornierensystems ist bis dato von Europäern und Amerikanern vielfach beschrieben worden, aber in Japan findet man noch nicht so viel Literatur über die Entwicklung dieses Systems. Infolgedessen habe ich unter der Leitung von Herrn Dr. Prof. J. Shikinami die morphologische Entwicklung des Vornierensystems von Amphibien, besonders bei den Embryonen von Bufo vulgaris Japonicus, verfolgt. Götte hat zuerst die Entwicklung des Vornierensystems bei Unken genauer beschrieben. Er betonte, dass das Vornierensystem durch Ausstülpung des parietalen Peritoneums entsteht. Jehn Jahre später prüfte Janosik die Beobachtungen über die Entwicklung des Vornierensystems bei Bufo und Triton. Er betonte, dass es sich nicht als Ausstülpung der peritonealen Höhle, sondern als solider Wulst entwickelt. Im Jahre 1890 erschien Mollier's Beschreibung der Entstehungsweise des Vornierensystems bei Triton alp. Bowie bei Rana und Bufo. Nach seinen Angaben entsteht dasselbe durch Verdickung des parietalen Mesoblasts zwischen Urwirbel und Wulst die voile Grösse erreicht hat, beginnt in demselben die erste Spur eines Lumens, d. h. Divertikel, sichtbar zu werden. An solcher Divertikelbildung beteiligen sich zwei und drei segmentale Abschnitte. Die peripheren Enden der Divertikel verschmelzen zu einem gemeinschaftlichen Längskanal. Eine Beteiligung des Ectoderms ist bei keinem Vertreter und von keinem Forscber hehauptet worden. Als Material hrauchte ich Emhrvonen von Bufo vulgaris japonicus. Das Material wurde mit Formol-Alkohol oder Zeakerscher Lösung fixiert. Nach der Stückfärbung mit Borax-Karmin wurde alles in Paraffin eingebettet und in quere Serien von 10μ Dicke geschnitten. Zum grössten Teil wurden auch Wachsplatten-Rekonstruktionsmodelle in 100- oder 75-facher Vergrösserung nach der Born-Peterschen Methode angefertigt. Als Resultat meiner Untersuchungen möchte ich folgendes hervorheben. 1) Die erste Anlage des Vornierensystems beim Bufo tritt bei einem Embryo von 3.2mm Gesamtlänge als metamer gelegene, solide Verdickuug des Parietalblattes des Mesoderms zwischen Somiten und Seitenplatte auf. 2) Durch die weitere veutro-laterale Verdickung des Blattes werden Divertikel sichtbar. 3) An dieser Divertikelbildung beteiligen sick 3 hintereinanderliegende Somiten: von 2-4 metaotischen Somiten. Also hat die Bufovorniere ursprunglich 3 Vornierentrichter. 4) Das Ectoderm hat an dem Aufbau der Vorniere keinen Anteil. 5) Da nach den Spitzen des 2. Divertikels hin die anderen 2 konvergieren, so verschmelzen die Divertikel mit ihren freien Enden zu einem gemeinsamen Kanal (Samnelgang). 6) Der Vornierengang wird in Gestalt einer kontinuierlich von kranial nach caudal wallartig sich erstreckenden, soliden Verdickung des Parietalblattes der Seitenplatte angelegt. Der Abschuürungsprozess des Vornierenganges verläuft von krauial nach caudal. 7) Bei einem Embryo von 4.0 mm Gesamtlänige tritt ein äusserer Glomerulus auf, der durch Ausstülpung des Peritoneums nach der Cölomhöhle gebildet wird. 8) Man findet keine Brücke zwischen der Somatopleura und dem äussereu Glomerulus. Also fiudet man auch keine Verbindung des Glomerulusgefässes und der Cardinalvenen.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489