Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

膵部分的切除ト肝「ビリルビン」轉換作用トノ關係ニ就テ

伊丹 正雄 岡山醫科大學石山外科教室
Thumnail 46_1334.pdf 586 KB
抄録
Die Bilirubinumwandlung in der Leber ist eine der bedeutendsten Leberfunktionen und unter vielen Verfahren, um sie zu untersuchen, ist das Sakakibara-Uchidasche am Übertreffendsten, das durch den Lebergellenbilirubinindex ausgeführt wird. Schon früher veröffentlichte ich einen Bericht über die Veränderung der Zuckerassimilation des partiell exstirpierten Pankreas. Nun habe ich, nachdem ich das Pankreas in verschiedenen Groszen partiell (etwa Einsiebentel, eine Hälfte oder Dreiviertel des ganzen Grösze) exstirpierte, die Zuckerassimilation und der Bilirubinumwandlung in der Leber untersucht, um die Funktion der Leber klar zu machen. Um die Zuckerassimilation zu forschen, habe ich mich der parenterale Zuckertoleranz (belastungs) probe bedient, über der ich einmal berichtete, um die Bilirubinumwandlung in der Leber zu forschen, auf Grund der Forschungen von Sakakibaras und Uchidas des Verfahrens durch den Lebergallenbilirubinindex. Aus meinem Experiment ist zu schliessen, dasz die Bilirubinumwandlung in der Leber durch die Exstirpierung des Pankreas fast nie beeinflusst wird und dagegen die Zuckerassimilation auffallende Veranderung zum Vorsechein bringt. Also übt die partielle Exstirpierung des Paukreas auf Leberfunktion keinen unmittelbaren Einfluss aus und mittelbar erst durch die Veränderung der Pankreasfunktion sei die Leberfunktion beeinflusst.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489