Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

酸及ビ「アルカリ」性緩衝液注入ノ含水炭素新陳代謝ニ及ボス影響ニ就テノ實驗的研究(第3報)酸及ビ「アルカリ」性緩衝液ト葡萄糖合併注射ノ家兎血糖量竝ニ體温ニ及ボス影響ニ就テ

日下 連 岡山醫科大學柿沼内科教室
Thumnail 46_304.pdf 4.31 MB
抄録
In meinen vorigen Mitteilungen habe ich schon berichtet, dase im Kaninchenorganismus durch Injektion von alkalischen Puffergemischen (Karbonat-Bikarbonatgemische oder primäre und sekundare Phosphatgemische) eine Hypoglykämie und eine Steigerung der Körpertemperatur vorübergehend erzielt worden ist. Auf Grund dieser Befunde habe ich auch geschlossen, dass dieser Mechanismus der Beeinflussbarkeit der Körpertemperatur höchstwahrscheinlich auf der Mehrverbrennung von Kohlehydraten im Organismus durch die Vermehrung von PO4-Ion bei Blutalkalose beruht. Weiter habe ich über die Beeinflussung des Blutzuckers und der Körpertemperatur durch die kombinierten Injektionen von Puffergemischen und Traubenzucker Untersuchungen angestellt. Die Resultate lassen sich folgendermassen zusammenfassen: 1) Durch Injektion von Traubenzucker und alkalischem Phosphatgemisch werden beim normalen Kaninchen eine ziemlich starke Hemmung der Hyperglykämie, eine Verkürzung der hyperglykämischen Dauer und eine Steigerung der Körpertemperatur um ungefähr 1.0°C hervorgerufen. 2) Die Injektion von Traubenzucker und saurem Phosphatgemisch verursacht eine langdauernde Hyperglykämie und eine leichte Steigerung der Körpertemperatur. 3) Durch die Injektion von alkalischem isotonischen Phosphatgemisch wird bei hungernden Kaninchen (die Kaninchen wurden 6-10 Tage lang in Hunger gehalten) eine leichte Hyperglykämie und eine mässige Temperatursteigerung erzielt. 4) Die Injektion des sauren Phosphatgemisches bewirkt bei hungernden Kaninchen eine erhebliche Steigerung der Blutreduktionswerte, aber keine Temperatursteigerung. 5) Zufuhr von Traubenzucker verursacht beim hungernden Kaninchen im Gegensatz zu dem nomalen Tier eine langdauerde und erhöhte Hyperglykämie, aber keine Temperatursteigerung. 6) Bei der Kombination der Injektionen von alkalischem Phosphatgemisch und Traubenzucker wird bei hungernden Kaninchen eine leichte Verstärkung der Hyperglykämie, deren Verlängerung und eine Temperatursteigerung erzielt, aber die Temperatursteigerung ist nicht bedeutend im Vergleich zu der Körpertemperatur des Tieres vor dem Hungern.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489