Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

腎臓原基ノ發生ニ關スル研究 殊ニ家兎胎兒ニ於ケル細尿管ノ發生ニ就テ

高井 禎道 岡山醫科大學解剖學教室胎生學研究室
Thumnail 46_3165.pdf 9.89 MB
抄録
Unter der Leitung von Herrn Prof. J. Shikinami hat Verfasser seit drei Jahren die Untersuchungen uber die Entwicklung der Nierenanlage bei verschiedenen Tierarten fortgesetzt, von denen die Untersuchungen über die morphologische Entwicklung des Sammelrohrsystems bei Vogeln und Mammalien schon in diesem Blatte mitgeteilt wurden. Weiterhin hat Verfasser Untersuchungen über die Entwicklung des Harnkanälchensystems angestellt. Als Material wurden Kaninchenembryonen von 15-16 Befruchtungstagen benützt, Alle in Formol fixiert und in Paraffin eingebettet, teils Stück-färbung mit Borax-Karmin, teils Doppelfärbung mit Hämatoxylin-Eosin, Serienschnitte von 10μ Dicke angefertigt. Nach eingehenden mikroskopischen Untersuchungen kommt Verfasser zu folgenden Schlüssen: 1) Im früheren Entwicklungsstadium entsteht die Harnkanälchenanlage bei diesem Tiere aus der Innenzone des metanephrogenen Gewebes und setzt sich nicht kontinuierlich in die Sammelröhrenanlage fort. 2) Die Innenzone des metanephrogenen Gewebes überzieht die Endstücke der Sammelröhren und bildet dort die metanephrogene Gewebskappe, deren freien Pol durch allmahliche Differenzierung zu den Zellkugeln oder kugelförmigen Zellbläschen, die sich als Harnkanälchenanlagen darstellen. 3) Die im früheren Entwicklungsstadium ganz isoliert von den Sammelröhrenanlagen entstaudenen Harnkanälchenanlagen wachsen zuerst als hakenförmige, weiter S-förmige Fortsätze auf die Sammelröhre zu und das Ende des Bläschens verschmilzt mit den Endstücken des Sammelrohres, um sie endlich miteillander zu kommunizieren.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489