Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

兩棲類肺臟原基ノ形態學的發生ニ就キテ 其ノ2 (無尾兩棲類特ニBufo vulgaris japonicusニ於ケル檢索)

藥師寺 忠志 岡山醫科大學解剖學教室胎生學研究室
Thumnail 44_1164.pdf 6.77 MB
抄録
Ich habe bereits kürzlich eine Arbeit über die Entwicklung der Lungenanlage von Amphibien unter Zugrundelegung der Urodele vom Typus Hynobius nigrescens veröffentlicht. In der vorliegenden Abhandlung habe ich die Morphogenese der Lungenanlage an einem in Japan einheimischen Anuren, Bufo vulgaris japonicus, verfolgt und mit der von den Urodelen (Hynobius nigrescens) verglichen. Das Material behandelte ich ebenso wie im Falle des Hynobius nigrescens: die Wachsplattenmodelle wurden in 100 facher Vergrösserung modelliert. Zum Anbringen der Richtzeichen verwandte ich hierbei die Born-Peterschen Methode. Als zusammenfassendes Resultat der Untersuchungen ergibt sich Folgendes: 1) Die erste Lungenanlage tritt als bilaterale Vertiefung an der inneren Oberfläche der ventrolateralen Wand des Vorderdarmes an der Larve von 5.0mm Gesamtlänge auf, bei Hynobius nigrescens indes an der Larve von 9.0-10.0mm Gesamtlänge. Hierauf entwickelt sich auch an der äusseren Oberfläche der ventrolateralen Wand des Vorderdarmes an der Larve von 7.5mm Gesamtlänge eine paarige symmetrische Vorwölbung. 2) Die paarige Lungenanlage erhält ihre Verbindung durch die Bifurkationsrinne an der Larve von 8.0mm Gesamtlänge. Darauf entsteht an dem ventromedialen Teile der Vorderdarmes eine längslaufende rinnenförmige Laryngotrachealrinne. Diese kreuzt sich mit der Bifurkationsrinne kaudalwärts im rechten Winkel. 3) Die beiden Lungenanlagen verlängern sich kaudalwärts und dringen als die primitiven Lungensäckchen in die Splanchnopleura an der Larve von 9.0mm Gesamtlänge ein. Im Verlaufe der weiteren Entwicklungsstadien entwickelt sich die Anlage des Respirations-Apparates vollsändig getrennt von dem Verdauungstraktus, und zuletzt bleibt der Aditus ad Laryngeum übrig. 4) Bei Hynobius nigrescens ist im Verlaufe sämtlicher Entwicklungsstadien der Hohlraum der Trachealanlage nicht vollständig abgeschlossen, bei Bufo vulgaris japonicus ist er indes an der Larve von etwa 7.5mm bis 9.0mm Gesamtlünge eine Zeitlang völlig abgeschlossen.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489