Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

赤血球沈降速度ニ影響スル諸種物理學的條件ニ關スル研究(第2囘報告)

山本 宗平 岡山醫科大學生理學教室
Thumnail 42_2939.pdf 1.86 MB
抄録
Verfasser untersuchte den Einfluss der Hämoagglutination auf die Senkungsgeschwindigkeit der Blutkörperchen. Die Resultate seiner Untersuchungen sind folgendermassen zusammenzufassen: 1) Die Hämoagglutination überhaupt, z. B. die Heteroagglutination der roten Blutkörperchen durch das Serum von Ziegen, oder die Autoagglutination des Blutes von schwangeren Hündinnen, beschleunigt die Senkungsgeschwindigkeit der Blutkörperchen. 2) Die ultramikroskopische Beobachtung des Blutes beweist, dass die Ausscheidung der Fibrinkrystalle mit der Agglutination der roten Blutkörperchen Hand in Hand geht. Diese Krystallbildung beschleunigt also die Senkungsgeschwindigkeit so lange, wie die Krystalle sich noch nicht zum Netze ausbilden. 3) Das Blut von schwangeren Hündinnen zeigt im allgemeinen eine grosse Senkungsgeschwindigkeit der Blutkörperchen. Die Hauptursache hierfür ist die Autoagglutination des Blutes. Diese Autoagglutination hat keinen Zusammenhang mit der Blutgerinnung, sondern dient zum Adsorbieren irgend einer klebrigen Substanz im Plasma oder im Serum an die Blutkörperchen. Ob diese klebrige Substanz sog. Agglutinin ist oder nicht, kann man heute noch nicht sagen.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489