Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

実験的衝撃の生化学的研究 第2篇 電撃施行猫脳髄の焦性ブドウ酸,α-Ketoglutar酸及びアンモニア窒素の消長に就て

Morimoto, Jiro
Thumnail 66_1179.pdf 257 KB
Abstract
Der wiederholend mit Elektroschock behandelte Hirn soll Einfluss auf den Stoffwechsel haben. Bei Katzen wurde die Elektroschockbehandlung wiederholend ausgeführt, wie man in der klinischen Praxis der Psychiatrie anwendet, und dann die Brenztrauben-und α-Ketoglutarsäure sowie den Ammoniakstickstoff bestimmt. Es ergab sich, dass eine leichte Tendenz zur Vermehrung der Brenztraubensäure, deutliche Vermehrung der α-Ketoglutarsäure und des Ammoniakstickstoffes vorhanden sind. Hieraus wird geschlossen, dass die Funktionssteigerung des Hirnes durch die Elektroscbock-behandlung hervorgerufen wird.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489