Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

脂肪ノ吸收ニ就テ(其ノ2)腸間膜性疾患時ニ於ケル脂肪負荷試驗ヨリ見タル「トマト汁」療法

Enomoto, Masaji
Thumnail 56_222.pdf 240 KB
Abstract
Verf. teilte in dem 1. Beitrag mit, dass der Fettgehalt im Blute nach der oralen Verabreichung von Olivenöl bei mesenterialen Erkrankungen deutlich niedriger als bei Gesunden ist. Diesmal hat der Verf. untersucht, ob bei mesenterialen Erkrankungen durch Verabreichung von 200ccm Tomatensaft gleichzeitig mit Olivenöl die Fettresorption beschleuigt wird, weil Shintani neuerdings bei gesunden Hunden eine befordernde Wirkung der Fettresortion durch Tomatensaft festgestellt hat. Beim Versuch wurden dem Patienten zuerst nur 2g. Olivenöl pro Kg. gegeben und danach sein Blutfettgehalt jede 2 Stunden 8 Stunden lang nach der Katsura'schen Methode gemessen. Drei Tage später wurden demselben Patienten neben der gleichen Dose von Olivenöl zugleich 200ccm von frischem Tomatensaft verabreicht und dann die Verlaufskurve des Fettspiegels in den beiden Fällen miteinander verglichen. Das Resultat kann folgendermassen zusammengafasst werden: 1) Durch Zusatz von Tomatensaft wird die Fettresorption mehr oder weniger beschleunigt, was durch 1.0-2, 0 fache Erhöhung des Fettsäuresiegels im Blut angezeigt ist. Deshalb empfiehlt der Verf. Tomatensafttherapie bei den Kranken, bei denen meist die Fettresorption aus dem Dünndarm gestort ist. 2) Diese Erhohung des Fettsäurewertes im Blute hangt nicht von dem Krankheitsgrad des Patienten ab, sondern es spielt vielmehr dabei die individuelle Verschiedenheit eine grosse Rolle.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489