Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

嗅覺ニ關スル研究(第3報)嗅神經「クロナキシー」ニ就テ

Hirose, Sinzi
Thumnail 54_536.pdf 209 KB
Abstract
Wenige Mitteilungen wurden über die Ceronaxie der versehiedenen Sinnesnerven velöffentlicht, besonders die des Riechnervens nie bisher berichtet. Der Verfasser mass daher die Chronaxie des Riechnervens mittels Stromunterbrechers unter der Benutzung des chlorierten Silberdrahtes als Reizelektrode, die in der Riechspalte richtig einführte. Die Resultate lassen sich folgendermassen zusammenfassen: 1) Die Chronaxie des Riechnervens war von 1,15 bis 3,50 mSek., 1,98 mSek. im Mittel. 2) Die Reizzeit-Spannungskurve des Riechnervens zeigte ein Hyperbel, und lässt es sich an der Weiss-Hoorwegsche Formel genügend übereinstimmen. 3) Das elektrische Riechen beruht nicht auf die direkte Reizung des Riechnervens durch elektrische Durchströmung, sondern auf die chemische Reizung der Sinnes Epithelien durch den elektrolytischen Produkten.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489