Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

實驗的急性穿孔性腹膜炎ノ豫後ニ關スル研究(第2編)實驗的急性穿孔性腹膜炎ノ穿孔發生部位竝ニ其ノ經過時間ト肝臟機能トノ關係ニ關スル比較研究

Nishimura, Sôichiro
Thumnail 53_1331.pdf 6.38 MB
Abstract
Wie bereits in der vorhergehenden Abteilung erwähnt wurde, ist bei akuter Peritonitis die Untersuchung veränderter Leberfunktion für die Feststellung der Prognose sehr wichtig, worauf der Verf. daher besondere Rücksicht genommen hat, Er untersuchte namlich die Leber an zwei Funktionen: an ihrer Funktion auf Kohlehydrat-Stoffwechsel einerseits und an ihrer Funktion auf Farbstoffausscheidung andererseits. Die erste Uutersuchung geschah durch Belastungsprobe mit Glykogen, die zweite durch Funktionsprüfung auf die Ausscheidung des Asorbin-S in den Harn. Als Versuchstiere dienten hauptsächlich Kaninchen. Im Verlauf der Krankheit wurden vergleichende Untersuchungen angestellt. Die Ergebnisse lassen sich kurz folgendermassen zusammenfassen.: 1) Wenn man die experimentell hervorgerufene akute Perforationsperitonitis in eine Oberbauch- und Unterbauchperitonitis einteilt, so findet man, dass die Oberbauchperitonitis einen rascheren Verfauf nimmt als die Unterbauchperitonitis. 2) Bei der Unterbauchperitonitis tritt in verhältnism assig frühercn Stadien, nämlich bis zur 6. Stunde nach der Perforation, die Storung der Leberfunktion am Glykogenumsatz in etwas stärkerem Masse aUf als bei der Kontrolle. Im Vergleich zur Oberbauchperitonitis ist diese Störung noch viel schwach. Je näher es sich aber zum Endstadium, d.h. zum Lebensende der Versuchstiere heranrückt, um so höher wird die Störung gesteigert. Bei der Oberbauchperitonitis dagegen tritt die Störung der Leberfunktion am Glykogenumsatz schon in verhältnismässig fruheren Stadien, namlich 6 Stunden spater nach der Perforation, in erheblichem Masse auf. 3) Bei Anwendung der Funktionsprüfung auf die Ausscheidung des Asorbin-S in den Harn ergibt sich, dass bei akuter Peritonitis die Leberfunktion an Farbstoff-Ausscheidung nach dem Zustandekommen der Perforation allmahlich stärker gestört wird. Bei der Oberbauchperitonitis aber tritt die Störung schon, im Anfang der Krankheit viel stärker auf als bei der Unterbauchperitonitis. Als eine Ursache der Erscheinung, dats die Krankheit im allgemeinen bei der Oberbauchperitonitis viel schneller und heftiger verlauft als bei der Unterbauchperitonitis, kann man die in erheblichem Grade auftretende Storuug der Leberfunktion anführen.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489