Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

剖檢セル症候性「アグラヌロチトーゼ」ノ1例

Nakata, Fujio
Kimura, Tsutomu
52_458.pdf 8.43 MB
Abstract
Verfasser berichten über einen Sektionsfall von symptomatischer Agranulozytose, die nach der antiluetischer (Salvarsan) Behandelung auftrat. Es handelt sich um einen 30-jahrigen Mann, der fruher Lues und Tripper durchgemacht hatte. Das Blutbild bei der ersten Untersuchung war folgendes: Hämoglobingehalt (nach Sahli) 28%, Erythrozytenzahl 1360, 000, Leukozytenzahl 1, 800 (Neutrophile polymorphkernige Leukozyten 11.5%, Lymphozyten 82.5%, Eosinophile polymorphkernige Leukozyten 1.0%, grosse Mononuklearen und Übergangsform 2.0%, Plasmazellen 3.0%). Der Patient starb am zehnten Tage nach der ersten Untersuchung; die Leiche wurde sofort seziert. Die hauptsächlichsten Sektionsbefunde waren eine deutliche nekrotische Entzündung der beiden Tonsillen und das an Femur und Sternum gefundene Fettmark. Gegen das Ende wurde Leukozytose (9, 800) festgestellt, die die Verfasser dahin deuteten, dass sie durch sekundäre Infektion hervorrufen wurde. Bei der Pathogenese legten sie grossen Wert auf die Anlage oder die Disposition.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489