Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

脊椎動物ニ於ケル骨盤帯ノ比較發生學的研究

Mizuno, Tomofumi
Thumnail 51_1257.pdf 7.35 MB
Abstract
Schon früher habe ich Untersuchungen über die Entwicklung des Beckengürtels von 5 Tierarten angestellt; namlich von Diemyctylus pyrrhogaster, Bufo vulgaris japonicus, Clemmys japonica, Hirund rustica gutturalis und Rattus albus. Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um vergleichende Studienüber die Entwicklungsmechanik und die Form des Beckengürtels bei den obenerwähnten 5 Tierarten mit besonderer Berücksichtigung ihrer Lebensweise. Als Resultat meiner Untersuchung möchte ich folgendes hervorhaben. I) Bei den Tieren, welche kriechen und Bich ganz unbeständig bewegen: 1. Pars ischiadica und Pars pubica entwickeln sich frühzeitig sehr stark. 2. Die beiden Beckenhalften vereinigen miteinander relativ fruhzeitig und ihre Verbindungslinie (Symphyse) ist lang. 3. Der Vereinigungswinkel zwischen den beiden Beckenhälften ist stumpfwinklig. 4. Das Acetabulum liegt dicht an der Bauchwand. 5. Die Beckenanlage tritt nahe an der Bauchwand auf. 6. Pars iliaca verbindet sich mit dem Wirbel an relativ kaudaler Stelle mit kleiner Vereinigungsfläche. 7. Die Verbindung des Ilium mit dem Wirbel zeigt sich später ale die ventrale mediane Verbindung der beiden Beckenhälften. II) Bei den Tieren, welche auf ihren hinteren Beine stehen und deren Bauchwand vom Boden entfernt sind: 1. Pars iliaca entwickelt sich frühzeitig sehr stark. 2. Die Verbindung der Pars iliaca mit dem Wirbel ist sehr stark und tritt fruhzeitiger auf als die ventrale mediane Verbindung der beiden Beckenhälften. Dabei hat sie eine grosse Verbindungsfläche und mehrzahlige Sacralrippen. 3. Das Acetabulum kommt daneben der Wirbel. 4. Die Beekenanlage liegt relativ dorsal. 5. Die Verbindungslinie der beiden Beckenhälften (Symphyse) ist schwach und kurz. (Beim Vogel, der der aüsserst Fall ist, bildet sich keine Symphyse.) 6. Die Femurkopfanlage entsteht früher als die Beckenanlage.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489