Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

乳腺纎維腺腫ニ就テ

Sato, Tsugufumi
Thumnail 50_1301.pdf 14.9 MB
Abstract
Neuerdings machte ich eine Zusammenstellung über die in der Klinik des Herrn Prof. Dr. Tsuda beobachteten 14 Fälle von Fibroadenom der Brustdrüse, die während der II Jahre von 1927 bis 1937 durch histologische Befunde als solche festgestellt wurden. 1. Lebensalter. Das Auftreten des Fibroadenomes erstreckt sich von 18- bis zur 48 jährigen Frau, und daraus folgt dann das Durchschnittsalter mit 43 Jahren. 2. Seite. Die Fibroadenome der rechten Brustdrü se kamen etwa zweimal häufiger als die der linken vor, und unter 14 Fällen waren 12 mal einzelne und 2 mal multiple Tumoren. 3. Lokalisation. Innerhalb der Brüstdruse sitzt der Tumor bei 6 Fällen im lateral- oberen Quadrant, bei 5 Fällen im medialoberen Quadrant. 4. Grösse. Uuter den abgekapselten Tumoren kannte ich zwei verhältnismässig grosse Tumoren (81g u. 50g) feststellen. Die übrigen abgekapselten Tumoren erreichen etwa 5-10g. 5. Die Druckempfindlichkeit der Tumoren wurde nur von einigen Krauken angegeben. Den Blutausfluss aus der Mammilla kounte ich nur in einem einzigen Fall von Papillom feststellen. 6. Unter 14 Fällen Waren 9 aal die abgekapselten derben Tumoren, die anderen 14 Tumoren waren in der Brustdrüse flach und unbegrenzt eingebettet vorhanden. 7. Ich teilte die Fibroadenome histologisch folgendermassen auf. a. Die intracanaliculären Fibroadenome machten 6 Fälle aus, unter denen war ein Fall von Fibroad. intracanal. phillodes. b. Die pericanaliculären Fibroadenome machten auch 6 Fälle aus, unter denen war ein Fall von Fibroad. fetalis (Ewing). c. Die übrigen 2 Fälle waren gemischte Formen (Fibroaden. intracan. +Fibroaden. perican. und Fibroaden. perican. +Papillom). 8. Eine Hälfte von 14 Fällen wurde fälschlich fur Mammacarzinom gehalten und die Mammaamputation vollzogen. Die Ursache der Täuschung wird dahin erklärt, dass 5 Fälle von nicht abgekapselten Tumoren von Mammacarzinom makroskopisch kaum unterscheidbar waren und 2 Fälle von abgekapselten Tumoren zu sehr vergrössert waren.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489