Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

新産兒假死ニ及ボス電氣刺戟ノ影響ニ關スル實驗的研究(第1編)肺臓性假死ニ對スル電氣刺戟ノ影響ニ就テ

Mizuta, Takayuki
Thumnail 49_1761.pdf 9.33 MB
Abstract
Duroh die elektrische Reizung des N. phrenicus oder des Diaphragma untersuchte der Verfasser beim Tierversuche das scheintote Neugeborene wiederzubeleben und fübrt weiter den klinischen Versuch aus. Zuerst, bei den Kaninchen, welche durch Verschluss der Luftrohre erstickt wurden und wobei die Atmungskurve stillstand sowie die Blutdruckskurve fast nahe der Nullinie lag, beobachtete der Verfasser den Wiederbelebungsprozess durch die Wechselstromreizung des N. phrenicus oder des Diaphragma mittels der Kymographie und Pneumographie. Aus diesen Untersuchungen kam er zu dem folgenden Schluss. 1. Bei dem erstickten Kaninchen kann man durch die Reizung des N. phrenicus oder des Diaphragma tiefe Atmung und Blutdrucksteigerung schnell und sicher veranlassen und die schwere Erstickungsasphyxie des Kaninchens wiederbeleben. 2. Bei der Wiederbelebung des Asphyktischen durch die Reizung des N. phrenicus und des Diaphragma ist die gleichzeitige Reizung der bilateralen Nn. phrenici die schnellste und die erfolgreichste. Der Grad der anderen Wiederbelebungswirkungen steht in folgender Reihe: (1) Gleichzeitige Reizumg des einseitigen N. phrenicus-und des Diaphragma; (2) Reizung des einseitigen N. Phrenicus und (3) Reizung des Diaphragma. 3. Bei der Pneumographie wurde die Thoraxbewegung durch die elektrische Reizung sehr deutlich, sowohl bei der Reizung des isolierten N. phrenicus oder des Diaphragma, als auch bei der indirekten Hautreizung.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489