Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

Trichlorbuthylalkohol (Chloreton)ノ動物體内ニ於ケル運命ニ就テ

Ohta, Tokujiro
Thumnail 47_2991.pdf 209 KB
Abstract
Seit dem Chloralhydratversuch von Mering und Musculus war festgestellt worden, dasz einige Halogenderivate der aliphatischen Aldehyden und Alkohole im Tierorganismus gepaart mit der Glukuronsäure im Harne ausgeschieden werden. Schon im Jahre 1884 nahm E. Külz auf Grund von Experimenten an, dasz der den Tieren verabreichte Trichlorbuthylalkohol gepaart mit Glukuronsäure im Harne erscheint, aus welchem er aber die gepaarte Säure nicht isolieren konnte. Durch dieses Experiment hat Verfasser die genannte Säure als Beriumsalz gewonnen, das durch Reaktionen sowie Bariumbestimmung und Elementaranalyse als solches festgestellt und dessen spezifische Drehung auch festgelegt wurde.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489