Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

後交通動脉動脉瘤破裂ニ由來セル蜘蛛膜下出血ノ1例

Takigawa, Katumi
Thumnail 46_2251.pdf 3.1 MB
Abstract
Verfasser berichtete kasuistisch über einen Fall von Subarachnoidalblutung, der durch die Ruptur des Aneurysma der Arteria communicans posterior hervorgerufen worden war. Der kranke war ein 54 jähriger Mann. Seit anderthalb Monaten traten bei ihm die Lähmungserscheinungen des linken Nervus oculomotorius, wie linksseitige Pupillenerweiterung, auf. Dann bekam er ploltzlich mit Schrei einen heftigeu Kopfschmerz, eine Bewusstseinstrübung eowie Erbrechen. Auf Grund dieser Symptome und der Untersuchungsresultate des Liquor cerebroepinalis nahm VerFasser an, dass die vorliegenden Symptome die Folge einer Subarachnoidalblutung seien. Eine Woche nach diesem Anfall starb der Kranke unter den Symptomen einer Hirndrucksteigerung trotz aller aymptomatischen Behandlungen, wie Injektionen von Hämostiptika, Lumbalpunktionen u.s.w. Die Sektionsbefunde erwiesen, dass diese Subarachnoidalblutung eine Folge der Ruptur des kleinen Aneurysma der Arteria communicans posterior war.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489