Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

新舊「ブイヨン」培養濾液ル腸管運動及ビ細菌發育阻止作用ニ及ボス影響

Endo, Masato
Kawasaki, Sukenobu
46_1676.pdf 2.47 MB
Abstract
Dass die Wirkung des Antivirus mit, dem von den Bakterien gespalteten Bouilloneiweiss in innigem Zusammenhang steht, ist schon durch die Studien der Kollegen unserer Klinik über Antivirus und durch das letzte Experiment. des Endo, eines unserer Kollegen mitgeteilt. Wenn die wirksame Substanz des Antivirus wirklich ein solches Stoffwechselprodukt ist, so ist es ganz natürlich, dass die Wirkung des Antivirus auch verschieden sein muss, da die Filtratbestandteile je nach dem verflossenen Tage nach der Züchtung der Bakterieu auf dem Nährboden verschieden sein soil. Unter diesem Gesichtspunkt haben wir beobachtet, wie Antivirus entsteht, und welche Periode des Bonillonkulturfiltrates therapeutisch am wirksamsten ist. Ferner haben wir die Bewegung der Darmröhre, die hemmende Wirkung auf das Wachstum der Bakterien, die Vergleichung der Giftwirkung, die Veränderung von PH etc. untersucht, indem wir Staphylococcus flavus ale die betreffeuden Bakterien gebraucht haben. Die Resultate sind ungefähr folgende; 1) Die wirksamen Bestandteile, welche in das Filtrat übergehen, konnen von den Bakterien gespaltetes Bouilloneiweiss und autolytische Substanz der Bakterien sein. 2) Das etw. 8 Tage nach der Züchtung entnommene Kulturfiltrat ist therapeutisch aufs wirksamste. 3) Die Veränderung von PH geht mit der Wirkung des Filtrates beinähe parallel, aber steht nicht in ganz derselben Beziehung. 4) Die hemmeude wirkung des nur einmal gezüchteten Antivirus auf das Wachstum der Bakterien ist nicht so auffallend wie die Wirkung auf die Bewegung der Darmröhre. Infolge dessen muss die Züchtung wiederholt gemacht werden um jene hommende Wirkung verstärken zu können.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489