Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

「ラノリン」飼食家兎ニ於ケル輸精管結紮ノ影響ニ就テ(第1 實驗的老性變化ニ及ボス豫防的效果)

Kohashi, Masaka
Thumnail 41_1083.pdf 1.51 MB
Abstract
1) Die beiderseitige Kastration von mit Lanolin gefütterten Tieren übt keinen beträchtlichen Einfluss auf die experimentelle Atherosklerose an der Aorta, der Arteria pulmonaris oder die Herzklappen, sowie auf die Entstehung der senilen Veränderungen, wie des Greisenbogens der Augen, aus. Dieselbe zeit aber mehr oder weniger eine Neigung, deren Entstehung zu erleichtern. 2) Durch Unterbindung und Durchschneidung der einseitigen oder beiderseitigen Samenleiter scheint die Entstehung derartiger experimenteller Veränderungen nicht gehidert oder doch wenigstens nicht ganz unterdrückt zu werden. 3) Die Intensität und die Zeit der Adenombildudg der Schleimhaut des Verdaungstraktus, Leberzirrhose sowie der Infiltration von Fett, Lipoid und Cholesterin an den verschiedenen Organen infolge der dauernden Hypercholesterinämie weisen nicht einen deutlichen Unterschied auf bei Unterbindung der Samenleiter im Vergleich mit den mit Lanolin gefütterten Fällen ohne Unterbindiung. Bei den kastrierten Tieren entstehen die oben genannten Veränderungen etwas leichter. 4) Bei Kaninchen, welche einfach mit Lanolin gefüttert worden waren, sowie solchen, die man nach Unterbindung der Samenleiter mit Lanolin fütterte, zeigt sich betreffs der Samenbildung in den Hoden zuerst Aufhören der Funktion, Degeneration und Atrophie des samenbildenden Gewebes, und sodann erleiden dieselben manchmal Hypertrophie und Hyperplasie des interstitiellen Bindegewebes sowie der Zwischenzellen, Zwischen den Intensität und Häufigkeit der Entstehung derartiger Veränderungen am Parenchym und Interstitium bei den Tieren, deren Samenleiter unterbunden waren, und denen welche nicht unterbunden waren, ist ein Unterschied kaum ersichtlich. Bei den ersteren tritt aber die Entstehung der Veränderung etwas frühzeitger ein. 5) Bei Hyperplasie und Hypertrophie der Zwischenzellen lässt sich ein Zusammenhang betreffs der Intensität der experimentellen senilen Veränderungen infolge von Lanolinverfütterung, wie Atherosklerose, Greisenbogen der Cornea usw., kaum nachweisen. 6) Hypertrophie und Hyperplasie der Zwischenzellen der Hoden, die manchmal lediglich durch Lanolinverfütterung in die Erscheinung treten, sind als sekundäre Veränderungen zu betrachten, welche erst infolge von Degeneration und Atrophie des samenbildenden Gewebes in die Erscheinung getreten sind. Ob Stagnation des Samens eintritt oder nicht, spielt hierbei betreffs der Entstehung der obigen Veränderungen höchst wahrscheinlich keine unmittelbare Rolle.
Note
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489