Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

しきみノ有效成分「イリチン」ノ血液凝固催進作用ノ機轉ニ就テ

Tanaka, Hisashi
Thumnail 41_629.pdf 359 KB
Abstract
1) Illicin ruft, intravenös gegeben, in Dosen wie 0.06-0.1 g pro Kilo Kaninchen eine hochgradige Verkürzung der Blutgerinnungszeit hervor, und diese Wirkung dauert in der Mehrzahl der Fälle etwa 2 Stunden oder noch länger an. 2) Illicin vermehrt den Thrombingehalt im Serum bedeutend, u. zw. bis zum etwa Achtfachen des normalen Wertes und auch den Fibrinogengehalt im Blutplasma ziemlich. Es besteht ein Parallelismus zwischen der Veränderung der Blutgerinnungszeit und der Schwankung dieser Gerinnungskomponenten. 3) Illicin vermehrt oft die Leukocytenzahl im Blute und in seltenen Fällen auch die Blutplättchenzahl, während es die Erythrocytenzahl gar nicht beeinflusst. 4) Illicin hat keine hämolytische Wirkung auf das Kaninchen- und Meschenblut.
Note
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489