Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

癩ノ「マラリア」療法成績

Fujiwara, Akira
Thumnail 40_1806.pdf 368 KB
Abstract
Verf. hat den klinischen Verlauf der Malariatherapie bei 12 Leprakranken (6 Fälle von Lepra maculosa, 3 von L. nervorum, 1 von L. tuberosa u. 2 von L. mixta) 2-8 Monate lang nach der Impfung beobachtet. 5-13 Malariaanfälle wurden dabei durchgemacht. Einige Fälle besserten sich nach Verlauf von 1-2 Monaten seit Einsetzen der Anfälle sowohl objektiv als auch subjektiv gewissermassen etwas, schliesslich verschlimmerten sie sich jedoch wieder. Bei einem Fall von Knotenlepra waren Leprabazillen 6 Monate nach der Malariatherapie sehr zahlreich im Knoten nachweisbar. Ueberhaupt ist von der Malariatherapie der Lepra nicht viel zu hoffen. Nebenbei wurde hier bemerkt, dass die Seroreaktion der Leprakranken nicht beeinflusst wurde, auch wenn ihnen Malariablut, welches positive Wa R. zeigt, injiziert wurde.
Note
臨牀
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489