Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

植物性神經切斷ノ血糖ニ及ボス影響

Hisamoto, Jituzo
40_2476.pdf 1.48 MB
Abstract
Der Verfasser untersuchte den Einfluss, der durch die Vagus- und Sympathicusdurchschneidung auf die Adrenalinhyperglykämie und die Insulinhypoglykämie beim normalen Kaninchen hervorgerufen werden kann, forschte dabei gleichzeitig unter ganz gleichen Bedingungen nach der Beziehung des Reticuloendothelialgewebes, das durch die Blockierung beim Kaninchen zum Funktionsausfall geführt worden war und bekam folgende Resultate:- 1) Die Durchschneidung der N. Splanchnici hat keinen Einfluss auf den Blutzuckergehalt während der Hungerzeit, aber sie hemmt etwas die Adrenalinhyperglykämie und fördert die Insulinhypoglykämie. 2) Die Durchschneidung der N. Vagi hat auch keine Einwirkung auf den Blutzuckerspiegel während der Hungerzeit, aber sie fördert sowohl die Adrenalinhyperglykämie als auch die Insulinhypoglykämie. 3) Die gleichzeitige Durchschneidung der N. Splanchnici und Vagi resultiert fast ganz den gleichen Effect wie die alleinige Durchschneidung der N. Splanchnici. 4) Die Blockierung des Reticuloendothelialsystems bewirkt eine graduelle Hemmung der Adrenalinhyperglykämie und Insulinhypoglykämie und verlängert ihre Zeitdauer noch etwas. Daraus kann man wohl schliessen, dass das Reticuloendothelialsystem eine etwaige Rolle bei der Blutzuckerregulation spielt. 5) Die Blockierung des Reticuloendothelialsystems bei gleichzeitiger Durchschneidung der N. Splanchnici und Vagi resultiert die fast gleiche Einwirkung auf Adrenalinhyperglykämie und Insulinhypoglykämie wie die Nichtblockierung; in diesem Fall ist aber der Zuckerspiegel in geringerem Grade anzutreffen und die Zeitdauer der genannten Erscheinungen ist etwas stärker verkürzt.
Note
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489