Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

組織内結核菌複染色法ニ就テ

Nishiyama, Itsuhei
Thumnail 39_1268.pdf 169 KB
Abstract
Die Doppelfärbung der Tuberkelbazillen im Schnitte ist sehr mannigfaltg angegeben. Aber die gefärbten Bazillen haben die schlechte Kontrastfarbe zur Farbe des Gewebes und daher ist sehr zeitraubend, die Bazilen zu finden. Ich habe Tsuda'sche Färbungsmethode modifitiert und habe Auramin anstatt Bismarckbraun angewendet. Auramin ist in Anilinöl sehr gut löslich und die konzentrierte Auramin-Anilinöl-lösung ist zur Differenzierung und Nachfärbung brauchbar. Auramin färbt das Gewebe hell-gelb und daher kann man leicht, selbst bei der schwachen Vergrösserung die nach Gram & Ziehl rotviolett gefärbten Bazillen in der hellgelben Grundfarbe des Gewebes zu orientieren. Zur Färbung braucht man folgende Flüssigkeiten: 1) Überfärben mit Karbolfuchsin ½ Stunde bei 40°C. 2) Entfärben in 1.0 proz. Salzsäurealkohol. 3) Auswaschen in 70 proz. Alkohol 2-3 Min. und in Wasser, trocknen. 4) Färben in Anilinwassermethylviolettlösung 3-5 Min. und kurz waschen, trocknen (Nach Gram'sche Färbung). 5) Jodjodkalilösung (1:2:300) 3-5 Min. und kurz waschen, trocknen. 6) Differenzierung und Nachfärbung in der Auramin-Anilinöl-lösung (Gesättigtes Auramin-Anilinöl 1: Anilinöl 2). 7) Abspülen in Anilinöl-Xylol (50:50, 30:70), trocknen. 8) Xylol und Balsam.
Note
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489