Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

脾臟ト甲状腺トノ交互作用ニ關スル研究 第一囘報告 Kottmann氏反應ニヨル知見

Tunasima, Yosito
Thumnail 39_1607.pdf 462 KB
Abstract
Was es die Funktionen der Schilddrüse betrifft, ist es, wie schon wohl bekannt, von vielen Forschern mehrfach, und unter andern auch über den Einfluss auf das Blutbild klinisch sowie experimentell studiert worden, aber über die gegenseitige funktionelle Beziehung zwischen der Schilddrüse und der Milz, welch letztere zwar bekannterweise im Bluthaushalt eine hervorragende Rolle spielt, sind bisjetzt nur vereinzelte Mitteilungen von Asher und seinen Mitarbeitern erschienen. Also habe ich an gut genährten Kaninchen Versuche unter besonderer Berücksichtigung der Kottmann'schen Reaktion, der Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit und des Blutbildes, speziell der Blutplättchen und der retikulierten Erythrozyten, angestellt: Elektrargolinjektion, Bestrahlung der Milzgegend mittelst Röntgenstrahlen, Splenektomie, Thyreoidektomie und Spleno-thyreoidektomie. Nun wollen wir hier in dieser Mitteilung die Versuchsresultate mittelst der Kottmann'schen Reaktion mal sehen: 1) Bei Anäminisierung durch tägliche Blutentnahme von etwa 5ccm. fing die Reaktion an, erst etwa vom 4-ten Tag ab mehr oder weniger verlangsamt zu werden. 2) Durch Röntgenbestrahlung der Milzgegend wurde die Reaktion bei kleiner Dose deutlich verlangsamt und dagegen bei grösserer Dose umgekehrt befördert. Ebenso verhielt es sich bei intravenöser Elektrargolinjektion. 3) Nach Thyreoidektomie wurde die Reaktion immer befördert und durch Röntgenbestrahlung in kleiner Dose doch verlangsamt, wenn auch viel weniger ausgeprägt wie an normalen Tieren. 4) Nach Splenektomie trat die Reaktion mit der Zeit immer mehr beschleunigt auf und die Bestrahlung der Milzgegend übte keinen merklichen Einfluss auf die Reaktion wie an normalen Tieren aus. 5) Nach Spleno-thyreoidektomie verhielt es sich mit der Zeit eher wie nach Thyreoidektomie. Aus dem obigen wollen wir, wie Asher und seine Mitarbeiter getan haben, eine mehr oder weniger gewisse funktionelle Gegenwirkung zwischen der Milz und der Schilddrüse bestehen annehmen, indem zur Zeit ja viele Autoren, wenn auch es noch von manchen verzweifelt wird, doch annehmen wollen, dass man aus dem Ergebnisse mittelst der Kottmann'schen Reaktion einen bestimmten Schluss über den Zustand der Schilddrüse ziehen darf.
Note
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489