このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 46657
FullText URL
Thumnail 41_1972.pdf 22.7 MB
Title Alternative
Studien über die postmortale Veränderung der Pupillenweite
Author
Tamaru, Yotsuchi
Abstract
Verfasser stellte über die postmortale Veränderung der Pupillenweite an Menschen und Tieren Untersuchungen an und kam zu folgenden Ergebnissen. 1. Die beim Tod erweiterten Pupillen kontrahieren in allen Fällen, ausgenommen beim Kaninchen, allmählich im Verlauf von 12 bis 24 Stunden, und beginnen sich erst dann zu erweitern. Beim Kaninchen dagegen erweitert sich die Pupille beim Tod nicht so bedeutend; sie beginnt erst nach dem Tode sich allmählich zu erweitern, und die Pupillenweite erreicht nach 12-24 Stunden ihren höchsten Punkt. 2. Die Temperatur beeinflusst die postmortale Pupillenveränderung. Kälte (0°C.) beschleunigt die Verkleinerung und Wärme (37°C.) die Erweiterung oder verhindert wenigstens die Kontraktion. Strahlen beeinflussen sie dagegen nicht. 3. Arzeneimittel (Eserin, Pilocarpin, Atropin, Homatropin, Adrenalin, Cocain) wirken auf die Pupille nach dem Tod mit eigener Wirkung. An den Tieren kann man sogar, wenn man die genannten Mittel bei Lebenden appliciert, auch nach dem Tode ihren Einfluss auf die Pupillenveränderung feststellen.
Note
原著
Published Date
1929-09-30
Publication Title
岡山医学会雑誌
Volume
volume41
Issue
issue9
Publisher
岡山医学会
Start Page
1972
End Page
2029
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489
Content Type
Journal Article
Official Url
https://www.jstage.jst.go.jp/article/joma1889/41/9/41_9_1972/_article/-char/ja/
Related Url
http://www.okayama-u.ac.jp/user/oma/
language
日本語
Copyright Holders
Copyright© 岡山医学会
File Version
publisher
Refereed
True
Eprints Journal Name
joma