このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 45879
FullText URL
Thumnail 44_1909.pdf 1.25 MB
Title Alternative
Über Einwirkungen von Cholesterin und Lezithin auf die Kehlkopfschleimhaut beim Kaninchen
Author
Uno, Zenichi
Abstract
Wenn man Kaninchen cholesterinhaltiges Lanolin in sich aufnehmen lässt, u. z. einmal einen Tag um den andern durch 1-7 Wochen hindurch, so schwillt das Schleimhautgewebe des Kehlkopfes in erster Linie an, sodass es locker wird und sein Färbbarkeit einbüsst, was am Ende der 3. Woche des Versuches sein Maximum erreicht. Darauf folgt die entgegengestzte Veränderung, indem das Gewebe dichter wird und sich intensiv färbt. Bei writerer Fortsetzung des Versuches aber wird das Gewebe wieder locker, sodoss die Veränderung im langen Verlauf des Versuches alternierend zutage tritt. Wenn man statt Lanolin mit Lezithin Untersuchungen anstellt, so tritt das gerade umgekehrtes Verhältnis in die Erscheinung, sodass das Schleimhautgewebe in den ersten 3 Wochen des Versuches nach und nach dichter wird. Darnach weist das Gewebe Anschwellung und Lockerheit auf, um später wieder dichter zu werden. So kommt hier auch die alternierende Veränderung zur Geltung.
Published Date
1932-07-31
Publication Title
岡山医学会雑誌
Volume
volume44
Issue
issue7
Publisher
岡山医学会
Start Page
1909
End Page
1915
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489
Content Type
Journal Article
Official Url
https://www.jstage.jst.go.jp/article/joma1889/44/7/44_7_1909/_article/-char/ja/
Related Url
http://www.okayama-u.ac.jp/user/oma/
language
日本語
Copyright Holders
Copyright© 岡山医学会
File Version
publisher
Refereed
True
Eprints Journal Name
joma